Um ein besseres Nutzererlebnis bieten zu können, verwendet diese Seite Cookies.
(Was sind Cookies?)Cookies: Das sind kleine Textdateien, die im Speicher Ihres Browsers oder Geräts abgelegt werden, wenn Sie eine Website besuchen oder eine Nachricht öffnen. Cookies ermöglichen einer Website z.B. das Erkennen eines bestimmten Geräts oder Browsers. Es gibt verschiedene Arten von Cookies: Session-Cookies: Sie erlöschen mit Ende der Browsersitzung und ermöglichen, Ihre Handlungen während dieser bestimmten Browsersitzung sinnvoll miteinander zu verbinden. Dauerhafte Cookies: Werden auch nach der Browser-Sitzung auf Ihrem Gerät gespeichert. Drittanbieter-Cookies: werden von einer anderen Seite auf Ihrem Gerät abgelegt, die mit der aufgerufenen Seite in Verbindung steht. Sie können Cookies mithilfe der Browsereinstellungen deaktivieren oder entfernen, die die meisten Browser zur Verfügung stellen. Beachten Sie bitte, dass Sie diese Einstellungen für jeden der von Ihnen genutzten Browser einzeln einstellen müssen. Bei unterschiedlichen Browsern sind die Einstellmöglichkeiten verschieden. Ziehen Sie das entsprechende Handbuch oder Hilfeseiten zu rate.
Durch die Nutzung von sured.info stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Main

Philosophie

Allgemein ist die Hast, weil jeder auf der Flucht vor sich selbst ist.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Bei der ungeheuren Beschleunigung des
LebensDefinition von Leben: Die Menge der sich im physikalischen Universum befindenden, funktionierenden Organismen. Ihre typischen Eigenschaften sind: Energie- und Stoffwechsel, Organisiertheit, Reizempfindung, Reproduktionfähigkeit, Vererbung und Wachstum.
werden
GeistDefinition von Geist: Die nichtphysikalische Natur des Lebens betreffendes Wesen. Auch: die verfeinerte, veredelte Ausdrucksform von Leben.
und Auge an ein halbes und falsches Sehen und Urteilen gewöhnt.



Friedrich Nietzsche

Kunst

Das
LebenDefinition von Leben: Die Menge der sich im physikalischen Universum befindenden, funktionierenden Organismen. Ihre typischen Eigenschaften sind: Energie- und Stoffwechsel, Organisiertheit, Reizempfindung, Reproduktionfähigkeit, Vererbung und Wachstum.
ist wert,
gelebtDefinition von Leben: Die Menge der sich im physikalischen Universum befindenden, funktionierenden Organismen. Ihre typischen Eigenschaften sind: Energie- und Stoffwechsel, Organisiertheit, Reizempfindung, Reproduktionfähigkeit, Vererbung und Wachstum.
zu werden, sagt die Kunst, die schönste Verführerin; das Leben ist wert, erkannt zu werden, sagt die
WissenschaftDefinition von Wissen: Gesicherte Erkenntnis wird als Wissen betrachtet. Dabei kann eine Erkenntnis nie als absolut gesichert angesehen werden, sondern nur als über sinnvolle Zweifel erhaben.
.



Friedrich Nietzsche

Kunst

Das absolute
WissenDefinition von Wissen: Gesicherte Erkenntnis wird als Wissen betrachtet. Dabei kann eine Erkenntnis nie als absolut gesichert angesehen werden, sondern nur als über sinnvolle Zweifel erhaben.
führt zum Pessimismus - die Kunst ist das Heilmittel dagegen.



Friedrich Nietzsche

Spiritualität

Das ist mein Weg, welches ist Dein Weg? DEN Weg
gibtDefinition von Existenz: Das universelle Vorhandensein einer physikalischen oder einer geistigen Sache bzw. einer Wesenheit. Sie ist die Ursache für alles Andere und liegt allem Anderen zu Grunde.
es nicht.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Der
MenschDefinition von Mensch: Homo Sapiens Sapiens. Ein höheres Säugetier aus der biologischen Ordnung der Primaten. Laut Bezeichnung vernunftsfähig.
ist unendlich größer als der Mensch.



Friedrich Nietzsche

Wissenschaft

Die Deutschen haben das Pulver erfunden - alle Achtung! Aber sie haben es wieder gutgemacht: sie erfanden die Presse.



Friedrich Nietzsche

Sexualität

Die
FrauDefinition von Mensch: Homo Sapiens Sapiens. Ein höheres Säugetier aus der biologischen Ordnung der Primaten. Laut Bezeichnung vernunftsfähig.
war
GottesDefinition von Gott: Mit Gott, Göttin oder Gottheit meint man ein übernatürliches Wesen, dem besondere Verehrung zuteil wird. Man schreibt diesem Wesen besondere Eigenschaften zu: bspw. Ursprung oder Schöpfer des Universums und aller darin lebenden Lebewesen zu sein. Auch Allwissenheit, Allgegenwart und Allmacht wird ihm oft zugedacht.
zweiter Fehler.



Friedrich Nietzsche

Charakter

Die Insekten stechen nicht aus Bosheit, sondern weil sie auch
lebenDefinition von Leben: Die Menge der sich im physikalischen Universum befindenden, funktionierenden Organismen. Ihre typischen Eigenschaften sind: Energie- und Stoffwechsel, Organisiertheit, Reizempfindung, Reproduktionfähigkeit, Vererbung und Wachstum.
wollen. Ebenso unsere Kritiker: sie wollen unser Blut, nicht unsern Schmerz.



Friedrich Nietzsche

Charakter

Die
MenschenDefinition von Mensch: Homo Sapiens Sapiens. Ein höheres Säugetier aus der biologischen Ordnung der Primaten. Laut Bezeichnung vernunftsfähig.
drängen sich zum
LichteDefinition von Licht: Licht ist in der klassischen Physik diejenige elektromagnetische Strahlung, die für das menschliche Auge sichtbar ist. Tatsächlich handelt es sich beim Licht um Quantenobjekte, Photonen. Deren wellenartiges Erscheinungsbild wird durch ihren Quantencharakter verursacht.
, nicht um
besserDefinition von gut: Ein relativer Begriff für die Dinge, Zustände, Aktivitäten und Geisteshaltungen die dem menschlichen Leben zuträglich sind.
zu sehen, sondern um besser zu glänzen.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Die
WahrheitenDefinition von Wahrheit: Übereinstimmung mit der Wirklichkeit, bzw. mit einer Tatsache. Mit dem Begriff der Wahrheit wird die Genauigkeit der Widerspiegelung der Wirklichkeit gemeint.
der
MenschenDefinition von Mensch: Homo Sapiens Sapiens. Ein höheres Säugetier aus der biologischen Ordnung der Primaten. Laut Bezeichnung vernunftsfähig.
sind die unwiderlegbaren Irrtümer.



Friedrich Nietzsche

Politik

Die demokratischen Einrichtungen sind Quarantäneanstalten gegen tyrannenhafte Gelüste.



Friedrich Nietzsche

Charakter

Die einen werden durch großes Lob schamhaft, die anderen frech.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Die stillen
GedankenDefinition von Verstand: Das Vermögen zu denken, also statt nur konkrete Gegenstände, auch abstrakte Prinzipien geistig zu betrachten.
sind es, welche den Sturm bringen. Gedanken, die mit Taubenfüßen kommen, lenken die
WeltDefinition von Universum: Die Gesamtheit aller existierenden Dinge, die sich gegenseitig beeinflussen können. Unser physikalisches Universum besteht aus Raum, Zeit, Materie und Energie, wobei Masse und Energie ineinander übergehen können, und Zeit eine zusätzliche Dimension darstellt. D.h., neben dem Raum-Zeit-Kontinuum könnte man auch von Energie-Materie-Kontinuum sprechen.
.



Friedrich Nietzsche

Sexualität

Du gehst zu
FrauenDefinition von Mensch: Homo Sapiens Sapiens. Ein höheres Säugetier aus der biologischen Ordnung der Primaten. Laut Bezeichnung vernunftsfähig.
? Vergiss die Peitsche nicht!



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Etwas Kurz-Gesagtes kann die Frucht und Ernte von vielem Lang-Gedachten
seinDefinition von Existenz: Das universelle Vorhandensein einer physikalischen oder einer geistigen Sache bzw. einer Wesenheit. Sie ist die Ursache für alles Andere und liegt allem Anderen zu Grunde.
.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Heute ist die Utopie vom Vormittag die Wirklichkeit vom Nachmittag.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Im Gebirge der
WahrheitDefinition von Wahrheit: Übereinstimmung mit der Wirklichkeit, bzw. mit einer Tatsache. Mit dem Begriff der Wahrheit wird die Genauigkeit der Widerspiegelung der Wirklichkeit gemeint.
kletterst du nie umsonst: entweder du kommst schon heute weiter hinauf, oder du übst deine Kräfte, um morgen höher steigen zu können.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Im Lob ist mehr Zudringlichkeit als im Tadel.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Jedes Wort ist ein Vorurteil.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Kein Sieger glaubt an den Zufall.



Friedrich Nietzsche

Kunst

Kunst kommt von Können. Käme es von Wollen, so hieße sie Wulst.



Friedrich Nietzsche

Wissenschaft

Man ist ein
MannDefinition von Mensch: Homo Sapiens Sapiens. Ein höheres Säugetier aus der biologischen Ordnung der Primaten. Laut Bezeichnung vernunftsfähig.
seines Faches um den Preis, auch das Opfer seines Faches zu sein.



Friedrich Nietzsche

Charakter

Man verdirbt einen Jüngling am sichersten, wenn man ihn verleitet, den Gleichdenkenden höher zu achten als den Andersdenkenden.



Friedrich Nietzsche

Charakter

Man widerspricht oft einer Meinung, während uns eigentlich nur der Ton, mit dem sie vorgetragen wurde, unsympathisch ist.



Friedrich Nietzsche

Charakter

Mit einer sehr lauten Stimme im Hals ist man fast außerstande, feine
SachenDefinition von Ding: Alles das, was dem Subjekt, als erkennendem Ich, in der Außenwelt als Wahrnehmungsinhalt „gegenübersteht“.
zu
denkenDefinition von Verstand: Das Vermögen zu denken, also statt nur konkrete Gegenstände, auch abstrakte Prinzipien geistig zu betrachten.
.



Friedrich Nietzsche

Liebe

Nicht der Mangel der
LiebeDefinition von Liebe: Die stärkste Form der Zuneigung und Wertschätzung, die ein Wesen einem Anderen, oder einer Sache entgegenbringen kann.
, sondern der Mangel an
FreundschaftDefinition von Freund: Jemand, zu dem man ein auf gegenseitiger Zuneigung beruhendes Verhältnis hat. Es zeichnet sich durch Vertrauen und Vertrautheit aus.
macht unglückliche Ehen.



Friedrich Nietzsche

Spiritualität

Nicht fort sollt ihr euch entwickeln, sondern hinauf.



Friedrich Nietzsche

Kunst

Ohne Musik wäre das
LebenDefinition von Leben: Die Menge der sich im physikalischen Universum befindenden, funktionierenden Organismen. Ihre typischen Eigenschaften sind: Energie- und Stoffwechsel, Organisiertheit, Reizempfindung, Reproduktionfähigkeit, Vererbung und Wachstum.
ein Irrtum.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Tatsachen
gibtDefinition von Existenz: Das universelle Vorhandensein einer physikalischen oder einer geistigen Sache bzw. einer Wesenheit. Sie ist die Ursache für alles Andere und liegt allem Anderen zu Grunde.
es nicht, nur Interpretationen.



Friedrich Nietzsche

Gesellschaft

Unsere Pflichten, das sind die Rechte anderer auf uns.



Friedrich Nietzsche

Glück

Wenn man viel hineinzustecken hat, so hat ein
TagDefinition von Zeit: Allgemeiner Begriff für die erlebte Veränderung in unserer Umgebung und uns selbst. Sie kann durch das Ausmaß der Veränderung gemessen werden.
hundert Taschen.



Friedrich Nietzsche

Gesellschaft

Wir
lebenDefinition von Leben: Die Menge der sich im physikalischen Universum befindenden, funktionierenden Organismen. Ihre typischen Eigenschaften sind: Energie- und Stoffwechsel, Organisiertheit, Reizempfindung, Reproduktionfähigkeit, Vererbung und Wachstum.
in einem System, in dem man entweder Rad
seinDefinition von Existenz: Das universelle Vorhandensein einer physikalischen oder einer geistigen Sache bzw. einer Wesenheit. Sie ist die Ursache für alles Andere und liegt allem Anderen zu Grunde.
muss oder unter die Räder gerät.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Worte sind Taschen, in die bald dies, bald jenes, bald mehreres auf einmal hineingesteckt worden ist.



Friedrich Nietzsche

Spiritualität

Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Die Hoffnung ist der Regenbogen über dem herabstürzenden Bach des
LebensDefinition von Leben: Die Menge der sich im physikalischen Universum befindenden, funktionierenden Organismen. Ihre typischen Eigenschaften sind: Energie- und Stoffwechsel, Organisiertheit, Reizempfindung, Reproduktionfähigkeit, Vererbung und Wachstum.
.



Friedrich Nietzsche

Gesundheit

Du musst nicht nur mit dem Munde, sondern auch mit dem Kopfe essen, damit dich nicht die Naschhaftigkeit des Mundes zugrunde richtet.



Friedrich Nietzsche

Sexualität

FrauDefinition von Mensch: Homo Sapiens Sapiens. Ein höheres Säugetier aus der biologischen Ordnung der Primaten. Laut Bezeichnung vernunftsfähig.
: eine Falle der
NaturDefinition von Natur: Das, was nicht vom Menschen geschaffen wurde. Auch: das Wesensbestimmende einer Sache.
.



Friedrich Nietzsche

Liebe

Was aus
LiebeDefinition von Liebe: Die stärkste Form der Zuneigung und Wertschätzung, die ein Wesen einem Anderen, oder einer Sache entgegenbringen kann.
getan wird, geschieht immer jenseits von
GutDefinition von gut: Ein relativer Begriff für die Dinge, Zustände, Aktivitäten und Geisteshaltungen die dem menschlichen Leben zuträglich sind.
und Böse.



Friedrich Nietzsche

Charakter

Mancher findet
seinDefinition von Existenz: Das universelle Vorhandensein einer physikalischen oder einer geistigen Sache bzw. einer Wesenheit. Sie ist die Ursache für alles Andere und liegt allem Anderen zu Grunde.
Herz nicht eher, als bis er seinen Kopf verliert.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Dem
gutenDefinition von gut: Ein relativer Begriff für die Dinge, Zustände, Aktivitäten und Geisteshaltungen die dem menschlichen Leben zuträglich sind.
Frager ist schon halb geantwortet.



Friedrich Nietzsche

Philosophie

Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.



Friedrich Nietzsche

Religion

GottDefinition von Gott: Mit Gott, Göttin oder Gottheit meint man ein übernatürliches Wesen, dem besondere Verehrung zuteil wird. Man schreibt diesem Wesen besondere Eigenschaften zu: bspw. Ursprung oder Schöpfer des Universums und aller darin lebenden Lebewesen zu sein. Auch Allwissenheit, Allgegenwart und Allmacht wird ihm oft zugedacht.
ist eine faustgrobe Antwort, eine Undelicatesse gegen uns Denker - im Grunde sogar bloss ein faustgrobes Verbot an uns: Ihr sollt nicht
denkenDefinition von Verstand: Das Vermögen zu denken, also statt nur konkrete Gegenstände, auch abstrakte Prinzipien geistig zu betrachten.
!



Friedrich Nietzsche

Gesellschaft

Sind doch alle Ordnungen des
MenschenDefinition von Mensch: Homo Sapiens Sapiens. Ein höheres Säugetier aus der biologischen Ordnung der Primaten. Laut Bezeichnung vernunftsfähig.
darauf eingerichtet, dass das
LebenDefinition von Leben: Die Menge der sich im physikalischen Universum befindenden, funktionierenden Organismen. Ihre typischen Eigenschaften sind: Energie- und Stoffwechsel, Organisiertheit, Reizempfindung, Reproduktionfähigkeit, Vererbung und Wachstum.
in einer fortgesetzten Zerstreuung der
GedankenDefinition von Verstand: Das Vermögen zu denken, also statt nur konkrete Gegenstände, auch abstrakte Prinzipien geistig zu betrachten.
nicht gespürt werde.



Friedrich Nietzsche